gopro hula hoop

GoproHulaDemuth Amazon Taganga

 

Oft glaubte ich einen neuen Einfall zu haben, musste dann aber bei der Recherche in meinen Aufzeichnungen feststellen, lediglich schon bearbeitete Einfälle erneut zu haben. Die ganze künstlerische Arbeit dreht sich an wiederkehrenden Elementen entlang – im Kreis.
Nur ganz selten gab und gibt es darin eine Verschiebung auf eine, wenn man es so nennen will, höhere Ebene. Ihr Auftreten war nach Arbeitseinsätzen in Krisengebieten, großen politischen Protesten, Reisen, der Konfrontation mit – aus meiner Sicht – existenzieller Not Anderer, mein Denkbild infrage stellenden Vorlesungen und nach der Überwindung eigener prekärer Lebenssituationen. Herunter gebrochen kann ich behaupten, dass Unsicherheiten die Ebenenverschiebungen verursachen. Je größer die Unsicherheit, desto größer die Verschiebung.
Antonin Artaud und auch Gilles Deleuze beschrieben dieses Phänomen als Schock, der zum Denken befähigt.
Gelang mir einmal das Denken und damit eine Ebenenverschiebung bekam die künstlerische Arbeit schnell wieder ihre Kreisbewegungen beschreibende Routine.
Um der Routine ein Schnippchen zu schlagen, brach ich mit meinem Sohn nach Kolumbien auf und realisierte das Projekt in Bogotá, Leticia und am karibischen Meer. Im tropischen Regenwald der Amazonas Gegend scheiterte ich, da der dichte Wald keinen Platz zum Hula Hoop spielen ließ.

hula